Matthias Schweighöfer feierte am 8. Januar die Hessen-Premiere von seinem Film „Schlussmacher„, der in Frankfurt gedreht wurde. Die Komödie kommt am 10. Januar in die deutschen Kinos. Neben Schweighöfer, der die Hauptrolle spielt, steht Schauspielerkollege Milan Peschel vor der Kamera. In Nebenrollen sind die Comedian Gerd Knebel und Henni Nachtsheim von der Kult-Comedy-Truppe „Badesalz“ zu erleben.

Bei „Schlussmacher“ stand Schweighöfer nicht nur vor der Kamera sondern als Regisseur und Produzent auch dahinter. Produziert wurde der Film über seine Firma Pantaleon Entertainment. Verleiher ist die Twentieth Century Fox. Die 4,7 Mio teure Produktion wurde durch HessenInvestFilm mit 600.000 Euro mitfinanziert. Unter den zahlreichen Prämierengästen waren daher auch Staatssekretär Ingmar Jung aus dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Frankfurter Wirtschaftsdezernent Markus Frank.

Schweighöfer sammelte seine Erfahrung mit dem Drehort Frankfurt bereits in seinem ersten überaus erfolgreichen Komödie „What a Man“ (über 1,8 Mio Kinobesucher). „Schlussmacher“ soll an diesen Erfolg anschließen.

Print