Sie haben Drogen vertickt, Jacken abgezogen und Prügel ausgeteilt. Sie wurden dafür gefürchtet und verachtet. Damals in den 90ern, als sie noch Mitglieder von Frankfurter Jugendbanden waren. Doch was ist heute aus ihnen geworden? In dem Dokumentarfilm „TOKAT – das Leben schlägt zurück“ porträtieren die beiden Filmemacherinnen Andrea Stevens und Cornelia Schendel die vier Gangmitglieder.. weiterlesen →

Der von Hessen geförderte Film „L’avenir (Things to Come)“ von Regisseurin Mia Hansen-Løve mit Isabelle Huppert, Roman Kolinka, Edith Scob, André Marcon feiert seine Weltpremiere auf der 66. Berlinale und läuft im Wettbewerb. In der französisch-deutschen Koproduktion spielt Isabelle Huppert die kultivierte Pariserin Nathalie, deren wohlgeordnetes Leben zusammenbricht. Mia Hansen-Løve hat auch das Drehbuch geschrieben… weiterlesen →

„Jonathan“ von Piotr J. Lewandowski feiert seine Weltpremiere in der Sektion Panorama. Der Autor und Regisseur Piotr J. Lewandowski erhielt bereits für das Drehbuch den Hessischen Filmpreis 2013, den Emdener Drehbuchpreis 2014 und war für den Thomas Strittmatter Preis 2014 nominiert. Kordes & Kordes Film produzierte den Film zusammen mit der Carsten Strauch Filmproduktion und.. weiterlesen →

„Morris aus Amerika“ legte einen Traumstart hin. Beim Sundance Film Festival 2016 feierte der Film seine Weltpremiere und wurde gleich mit 2 Preisen bedacht: dem Waldo Salt Screenwriting Award: U.S. Dramatic für das beste Drehbuch von Chad Hartigan und dem U.S. Dramatic Special Jury Award for Individual Performance für Craig Robinson. Chad Hartigan erzählt vom.. weiterlesen →