20 Jun 2017
Juni 20, 2017

Moritz Daniel Oppenheim

Die aus Hanau stammende Filmemacherin Isabel Gathof widmet sich in ihrem abendfüllenden Kinodokumentarfilm dem als ersten jüdischen Maler der Moderne geltenden Moritz Daniel Oppenheim (geboren 1800 in Hanau, gestorben 1882 in Frankfurt), der als „Maler der Rothschilds und Rothschild der Maler“ in die Geschichte einging.

Nach seiner Weltpremiere in der Cinematheque von Jerusalem und der Europäischen Premiere auf dem Moscow Jewish Film Festival feiert der Dokumentarfilm „Moritz Daniel Oppenheim“ nun auf dem größten Jüdischen Filmfestival Deutschlands, dem Jüdischen Filmfestival Berlin & Brandenburg, am 3. Juli 2017 in Berlin seine Deutschlandpremiere.

Der Film wurde von HessenFilm und Medien mit 25.000 Euro in der Postproduktion gefördert und erhielt von der Deutschen Film- und Medienbewertung das „Prädikat: wertvoll“.

www.facebook.com/OppenheimFILM

Oppermann

 

 

Print