Vom 22.-29. September zeigt das Deutsche Filmmuseum 46 aktuelle herausragende Filme aus 22 Ländern: Lang- und Kurzfilme, Dokumentationen sowie Animationsfilme. Eingereicht waren 440 Titel. Die Produktionen kommen aus Europa, Äthiopien, Südafrika, Iran, Kanada, Tunesien und den USA. Erstmals ist Kroatien dabei. Von den 46 Filmen laufen 30 im Wettbewerb. Für die Jüngsten ist erneut die beliebte Reihe für Minis im Programm. Das Internationale Kinderfilmfestival LUCAS ist das älteste Kinderfilmfestival Deutschlands.  Seit mehr als 35 Jahren präsentiert LUCAS jährlich anspruchsvolle, verheißungsvolle Produktionen für junge Besucher.

Eine Jury aus Kindern und Erwachsenen vergibt den mit 7.500 Euro dotierten LUCAS Award Bester Langfilm sowie die jeweils mit 3.000 Euro dotierten Preise für den besten Kurzfilm und den besten animierten Kurzfilm. LUCAS lobt dieses Jahr erneut zusätzlich einen Jugendfilmpreis sowie erstmals den Sir Peter Ustinov Newcomer Award aus. Beide Preise ermöglicht die Sir Peter Ustinov Stiftung, die sich für Chancengleichheit von Kindern
einsetzt. Außerdem wird der Preis der ECFA (European Children’s Film Association) vergeben. Über ihn entscheiden drei Filmexperten aus Europa. Jedes Jahr wählen die Besucher darüber hinaus ihren Favoriten für den LUCAS Publikumspreis.

Das Komplette Programm gibt es unter: www.lucas-filmfestival.de

Print