26 Mrz 2013
März 26, 2013

LICHTER Filmfest 2013 mit Zuschauerrekord

  • © LICHTER

70 Filme wurden auf dem 6. Lichter Filmfest Frankfurt International gezeigt, darunter zahreiche Deutschland- und Weltpremieren. Mit 9.500 Besuchern verzeichnete das Festival einen Besucherrekord. Zum Vorjahr war das eine Steigerung um 20%.

Am 24. März wurden die LICHTER Bembel verliehen. Die hochkarätige Jury bestehend aus der Regisseurin Pia Marais („Im Alter von Ellen“ und „Layla Fourie“), dem Filmproduzenten Florian Koerner von Gustorf („Yella“, „Narbara“, „Gold“) und dem Filmkritiker und Journalisten Bert Rebhandl wählte als Besten Langfilm die Dokumentation „Im Land dazwischen“ von Regisseurin Melanie Gärtner. Der MBF Förderpreis hat einen Gesamtwert von 4.000 Euro. Der LICHTER Bembel für den Besten Kurzfilm, dotiert mit 500 Euro und einer Teilnahme am DrehbuchCamp der Hessischen Filmförderung ging an „Misguided“ von Lukas Rinker.

Erstmals wurde in diesem Jahr auch ein Publikumspreis vergeben. Ausgezeichnet wurde der Regisseur Daniel Siebert für seine Dokumentation „Die Meta-Morphose. Leicht verstimmt ins Rampenlicht„. Preis in Höhe von 2.000 Euro wurde von BINDING Adler gestiftet.

Print