19 Okt 2017
Oktober 19, 2017

Hessischer Film- und Kinopreis 2017

Am 13. Oktober 2017 fand die 28. Ausgabe des Hessischen Film- und Kinopreises in der Alten Oper Frankfurt statt. Der Gewinner des Abends in der Kategorie Spielfilm war Özgür Yildirim mit „Nur Gott kann mich richten“, Thomas Frickel freute sich für „Wunder der Wirklichkeit“ über die Trophäe in der Kategorie Dokumentarfilm und Teresa Hoerl für ihren Kurzfilm „Familienzuwachs“. David Ungureit und Rolf Silber wurden für ihr Drehbuch „Schneegestöber“ ausgezeichnet und Tom Fröhlich gewann den Hochschulfilmpreis für „Ink of Yam“.

Der neu eingeführte Newcomerpreis ging an Jasna Fritzi Bauer und Ulrich Tukur erhielt den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten. Corinna Harfouch und Jens Harzer erhielten den Hessischen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin und Bester Schauspieler.

Print