Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ist bei seiner Tour durch die Republik zu Gast in Frankfurt. Der Preis ehrt im zweijährigen Rhythmus- die Verleihung fand im Dezember 2012 in Nürnberg statt- die besten deutschsprachigen bzw. deutsch untertitelten Film- und Fernsehproduktionen zu allen Aspekten der universell geltenden Menschenrechte. Frankfurt präsentiert am 31. Januar im Haus am Dom die 5 Siegerfilme und bringt sie ins Gespräch mit Filmemachern, Produzenten und Fachleuten von Menschenrechtsorganisationen.

Lange Nacht des Menschenrechts-Films in Frankfurt a.M.
31. Januar 2013, 19.00 Uhr
Haus am Dom
Domplatz 3, 60311 Frankfurt a.M.

Eintritt frei!

Informationen:
Irina Grassmann
Evangelische Medienzentrale Frankfurt
T: 069 92107-121
E-Mail: frankfurt[a]menschenrechts-filmpreis.de

Print